30.9. - 3.10.2022: Jahrestagung in Sellin auf Rügen

JaTa Gruppenfoto

Die Jahrestagung ist unser jährlich stattfindendes Treffen für alle Mitglieder und Freunde. Hier pflegen wir Gemeinschaft und werden für die weitere Arbeit motiviert. Die Veranstaltungen gehen von Vorträgen und Gesprächsrunden bis zu Ausflügen und lockerem Zusammensein.

In familiärer Atmosphäre lernen wir uns näher kennen und tauschen uns auch über Probleme – sowohl beruflicher als auch privater Art - aus. Wichtig sind uns die geistlichen Impulse und das gemeinsame Beten. Ziel ist es, dass jeder ermutigt wird und mit neuen Perspektiven wieder nach Hause fährt.

Die nächste Jahrestagung im schönen Norden ist von 30. September bis 3. Oktober 2022 in Sellin auf der Insel Rügen geplant. Herzlich willkommen! »Hier kann man sich online zur Jahrestagung in Sellin anmelden.

Weiterlesen: 30.9. - 3.10.2022: Jahrestagung in Sellin auf Rügen

Gebetskreis Leipzig

Liebe Freunde und Mitbeter,
zu unserem nächsten Gebetskreis möchten uns am 
Dienstag, 23.08.2022, um 14 Uhr in der ELIM-Gemeinde Leipzig, Hans-Poeche-Str. 11, 04103 Leipzig (in der Nähe des Hbf)
treffen. 
Die med. Masken (blau oder FFP-2) sind weiterhin empfohlen, bitte daran denken.

Fröhlich auch auf Bergstrecken unterwegs

 
2208

Mein Gott ist ein mächtiger Fels, bei dem ich Zuflucht finde.

Psalm 94,22

Habt Ihr schon einmal vor einer schnaufenden und zischenden Dampflok gestanden? Sie strahlt in beeindruckender Weise Stärke und Macht aus. Auf diesem Bild ist sie in voller Fahrt durch das Murgtal. Sie fährt an einem Felshang entlang, der sehr viel größer ist als sie selbst. Man hat den Eindruck, dass sie sich anschmiegt, dort Schutz suchen könnte.
Für mich ist das ein schöner Vergleich mit uns Menschen. Auch die von uns, die so eigenständig und stark in Arbeit und/oder Freizeit unterwegs sind und wie eine Lok unter «Volldampf stehen», können nicht alles ausrichten. Ob wir solche Power-Menschen sind oder nicht, wir brauchen einen Punkt, an dem wir zu Ruhe kommen, wo wir Geborgenheit erleben – eben eine Zuflucht. Der Psalm-Schreiber bezeugt, dass er diesen Punkt bei Gott gefunden hat.
Warum kann ich mich bei Gott bergen?
• Weil er – der heilige, ewige Gott- einen größeren Überblick hat. Er weiß, was kommt, sieht Zukunft und Vergangenheit.
• Deshalb kann er auch Dinge lenken, die ich nicht im Griff habe.
• Weil er mir durch die Geborgenheit, die ich bei ihm erleben darf, eine Identität gibt. Anders ausgedrückt: Ich lerne ihn kennen und nehme diese Beziehung mit in meinen Alltag.
Das Vertrauen, das ich zu Gott habe und (weiter) lerne, gibt mit die Basis, fröhlich meinen Alltag zu bestreiten – auch auf Bergstrecken.

Hanna Kimpel, Bischofsheim

 

p1390865.jpg
p1440322.jpg
p1060206.jpg
pic00430.jpg

Ob Sie an Gott glauben oder nicht...

... ändert nichts an SEINER Existenz. Aber vielleicht an IHRER!

Kontakt

  • Anschrift

    Im Löken 60
    44339 Dortmund
  • Telefon

    01 60-97 43 25 66
  • Email

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!